Ich finde es toll, dass es Telearbeitsplätze und flexible Arbeitszeiten gibt.
Das ermöglicht mir als Mutter, ein solches Projekt
mit der Unterstützung eines tollen Teams bearbeiten zu können.

Daniela Vogtmann, Bauingenieurin im LBM Diez

Projektingenieurin am Diezer Tunnel

© LBM

Der Neubau des Diezer Tunnels ist ein herausragendes und technisch äußerst anspruchsvolles Projekt. Daniela Vogtmann betreut die Baumaßnahme federführend. Das Besondere: Die Bauingenieurin ist von Anfang an dabei. „Der Tunnel begleitet mich seit meinen ersten Monaten im LBM Diez – zuerst in der Planung, jetzt im Bau.“ Daniela Vogtmann ist dem Tunnel von der Planungsabteilung in den konstruktiven Bereich, der für die Umsetzung zuständig ist, gefolgt. „Mir war klar, dass der Wechsel eine Herausforderung wird. Aber das mag ich sehr.“  

Planung und Umsetzung habe beides seinen Reiz, so die Bauingenieurin, die 2006 mit ein paar Jahren Berufserfahrung aus einem Ingenieurbüro zum LBM gekommen ist. Hier hat sie den Bauoberinspektor-Lehrgang absolviert und ist inzwischen verbeamtete Bauingenieurin. „Ich war sehr gerne in der Planung und habe hier besonders die Bestandsausbauten und die Ortsdurchfahrten gemocht. Das Schöne am Bau ist, dass man direkt ein Ergebnis hat. Aus meiner Sicht ist jede Aufgabe spannend, wenn man sie mit vollem Ehrgeiz bearbeitet.“  

Sie ist froh, mit dem LBM einen Arbeitgeber zu haben, der ihr so viele Möglichkeiten bietet, nicht nur in Bezug auf die Tätigkeitsbereiche, sondern auch in Punkto Familienfreundlichkeit: „Ich finde es toll, dass es Telearbeitsplätze und flexible Arbeitszeiten gibt. Das ermöglicht mir als Mutter, ein solches Projekt mit der Unterstützung eines tollen Teams bearbeiten zu können.“

Nach oben